Tag des Sonnenschutzes

21.06.2018. Eine gesunde Bräune gehört für viele Menschen zum Sommer dazu. Damit die Haut optimal vor der UV-Strahlung geschützt ist, darf natürlich der passende Sonnenschutz nicht fehlen. Dieser bewahrt uns vor Sonnenbrand und beugt außerdem vorzeitiger Hautalterung vor.

Individuelle Hautbedürfnisse sollten bei der Auswahl von Sonnenschutz immer berücksichtigt werden, damit eine gute Verträglichkeit gewährleistet ist. Ein hoher Lichtschutzfaktor ist generell angebracht. Entgegen aller Vorurteile wird man auch damit braun – sanft, aber langanhaltend.

Seien Sie großzügig zu Ihrer Haut. Denn auch der beste Sonnenschutz kann nur wirken, wenn er richtig angewendet wird. Creme, Milch oder Lotion sollten in ausreichender Menge aufgetragen werden, damit der Lichtschutz seine volle Wirkung entfalten kann. Als Richtmenge werden zwei Milligramm pro Quadratzentimeter Haut empfohlen. Dementsprechend benötigt ein Erwachsener für das einmalige Eincremen des ganzen Körpers etwa drei volle Esslöffel.

Nach dem Sonnenbaden freut sich unsere Haut abends dann über eine Extraportion Feuchtigkeit. Dafür bieten sich spezielle After-Sun-Produkte an. Sie pflegen die Haut, wirken angenehm kühlend und sorgen dafür, dass die Bräune lange erhalten bleibt.